Lamprologus ocellatus


Lateinischer Name: Lamprologus ocellatus

 
Verbreitung: Tanganjikasee, Afrika

 
Kurzbeschreibung:

Ähnlich wie bei Neolamprologus similis lebt ein Männchen von Lamprologus ocellatus mit mehreren Weibchen zusammen. Die Männchen vergraben die Schneckenhäuser im Kies bis ein paarungsbereites Weibchen auftaucht (obligatorische Brüter). Ähnlich wie bei L. signatus verlassen die Jungfische nach gut 30 Tagen das Revier der Mutter und verteilen sich im Aquarium. Die ersten Exemplare von L. Ocellatus kamen wie N. brevis 1979 erstmalig nach Deutschland und gelten heute noch als eine der am häufigsten gehaltenen Arten.

 
Körpergröße
Männchen ca. 6 cm
Weibchen ca. 4 cm

Haltung
Paarweise oder ein Männchen mit mehreren Weibchen

Aquarium
Das Aquarium für ein Männchen mit mehreren Weibchen sollte mindestens 60 x 30 x 30 cm groß sein.

Besonderheiten
L. ocellatus sind obligatorische Schneckenhausbrüter, die ausschließlich in Schneckenhäusern ablaichen.

     


Lampeologus ocellatus


Die Art kommt in unterschiedlichen Farbvarianten vor: L. ocellatus "gold"